Der Gelenkschutz der Orthopäden
„DIE PATIENTEN-ZUFRIEDENHEIT IST SEHR HOCH!”

Dr. Florian Dirisamer

 

Für welche Personen sind Arthrobene Gelenkskapseln besonders geeignet?

Dr. Florian Dirisamer: Grundsätzlich für alle, die abnützungsbedingten Gelenksproblemen vorbeugen wollen oder eine begleitende Zusatzmaßnahme bei bereits bestehenden Beschwerden suchen. Arthrobene ist ein Gelenksschutzpräparat mit einem breiten Anwendungsgebiet: Es eignet sich für Sportler sowie für Personen in der zweiten Lebenshälfte, die Gelenksprobleme zu spüren beginnen.

Wie genau wirken Arthrobene Gelenkskapseln?

Dr. Florian Dirisamer: Die Wirkstoffkombination Chondroitinsulfat und Glucosaminsulfat ist in diversen internationalen wissenschaftlichen Studien erprobt. Als Bestandteile der Knorpelgrundsubstanz tragen die beiden Inhaltsstoffe zur Erhöhung der Wasserbindungskapazität des Gelenkknorpels bei und machen ihn so widerstandsfähiger. Man kann sich den Knorpel im übertragenen Sinn wie einen Schwamm vorstellen. Bei Belastungen wird Flüssigkeit aus dem Knorpel herausgequetscht, was der Gleitfähigkeit der Gelenksoberfläche zugute kommt. Je mehr Flüssigkeit nun gespeichert ist, desto mehr steht bei Spitzenbelastungen zur Verfügung, sodass der Knorpel dadurch belastbarer wird. Als weiteren wichtigen Wirkstoff, der zugleich die Trägersubstanz darstellt, wurde das Pulver der Wildhagebutte zugesetzt. Dazu kommen noch Korallenkalzium und Vitamin D.

Was sind die Vorteile gegenüber anderen Produkten?

Dr. Florian Dirisamer: Arthrobene besitzt das optimale Verhältnis der Wirkstoffkombination Chondroitinsulfat und Glucosaminsulfat. Arthro­bene ist in Österreich entwickelt worden und übertrifft dadurch aufgrund der hier geltenden Regelungen die weniger strengen EU-Kriterien. Weiters garantiert die GMP und ISO-zertifzierte Produktion höchste Reinheit der entsprechenden Inhaltsstoffe. Darüber hinaus wird garantiert, dass diese Inhaltsstoffe den höchsten am Markt erhältlichen Sub­stratgehalt aufweisen. Arthrobene wurde im durch die Welt-Antidopingbehörde akkreditierten Labor in Seibersdorf auf Dopingverträglichkeit geprüft und für unbedenklich befunden.

Welche Erfahrungen machen Sie mit Arthrobene Gelenkskapseln in der Praxis?

Dr. Florian Dirisamer: Da Arthrobene ausschließlich in der Natur vorkommende Stoffe enthält, sind etwaige unerwünschte Wirkungen äußerst unwahrscheinlich, was natürlich die kontinuierliche Einnahme erleichtert. Viele Patienten geben an, bei regelmäßiger Anwendung an deutlich weniger Beschwerden des Bewegungsapparates zu leiden. Der medikamentösen Behandlung von Knorpelschäden sind aber immer Grenzen gesetzt, wir können nicht immer erfolgreich behandeln. Wir verwenden Arthrobene häufig nach intraartikulär angewendeten Substanzen um deren Wirkung noch zu verlängern. Wie so oft in der Medizin kommt es darauf an für jeden Patienten individuell die Therapie maßzuschneidern.

Wie soll dosiert werden, um den optimalen Effekt zu erzielen?

Dr. Florian Dirisamer: Das Produkt wurde entsprechend den Bestimmungen für Nahrungsergänzungsmittel zusammengestellt. Empfohlen wird – wie auf der Packung angegeben – die Einnahme von 2–3 Kapseln täglich. Auf ärztliche Anweisung hin kann die Dosis aber ohne weiteres auf 4 Kapseln täglich erhöht werden, um noch bessere Effekte, vor allem zu Beginn einer 3-monatigen Therapie, zu erzielen.

 

Erhältlich in Ihrer Apotheke.  Weitere Informationen auf www.arthrobene.at