SchmerzLOS im All
Only the sky is the limit

Dr. Stelzer neben den Astronauten

Dr. Stelzer neben den Astronauten und den übrigen Teilnehmern der Expertenrunde

Weit über die Grenzen der Schwerelosigkeit hinaus begeben sich Astronauten auf ihren Missionen in die unendlichen Weiten des Weltalls. Das Zentrum SchmerzLOS begibt sich auf der Suche nach neuen therapeutischen Möglichkeiten ebenfalls über altbekannte Grenzen. Only the sky ist he limit, das verbindet SchmerzLos mit der Association of Space Explorers.

Tatsächlich wurde man in der internationalen Raumfahrt auf den weltweit bekannten Schmerzspezialisten Dr. Wolfgang Stelzer aufmerksam, „weil es auch im Weltall Schmerzen gibt“. Viele Astronauten leiden unter Rückenschmerzen, speziell nach ihrer Rückkehr aus der Schwerelosigkeit. Aus dieser Verbindung entstand ein gemeinsamer Event mit der ÖWF (Österr. Weltraumforum) im Bischöflichen Gymnasium Petrinum in Linz, organisiert vom Sportlehrer Mag. Valentin Stelzer.

Das ÖWF und das Zentrum SchmerzLos verbindet die Forschung, sowie das permanente Streben nach Verbesserung und seriöser Weiterentwicklung. Nach einem kurzen Multimedia Vortrag über die spannenden Erlebnisse in der Schwerelosigkeit begann die galaktische Diskussionsrunde. Die beiden Raumfahrer Juri Baturin (RUS) und Bill Readdy (USA) diskutierten mit Dr. Stelzer über „die Einflüsse der Schwerelosigkeit auf den menschlichen Organismus“ und standen danach einem wissbegierigen Publikum Rede und Antwort.

Auf die Frage, was sie von all ihren Erlebnissen im All am meisten beeindrucke, antworteten beide Astronauten einhellig: „Wenn man von oben auf die Erde blickt, erkennt man eines deutlich: Es gibt eigentlich keine Grenzen, die ziehen nur wir selbst.“

„Das gilt auch bei chronischen Schmerzpatienten. Wenn jemand über Jahre Schmerzen hat, muss man in der medizinischen Therapie ebenfalls über den Horizont blicken und Grenzen überschreiten“, erkannte Dr. Wolfgang Stelzer Parallelen.

Den Blick zu den Sternen heben und gemeinsam neue Wege in der Schmerztherapie beschreiten, ist das Ziel von „SchmerzLOS goes Space“. Ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem ÖWF, das am Ende Nutzen für die Astronauten und die PatienInnen von SchmerzLos bringen soll.